Krankengymnastik

Krankengymnastik

Die allgemeine Krankengymnastik ist ein anderer, älterer Ausdruck für die Physiotherapie und wird so von Ihrem Arzt verordnet. Je nach Verwaltungsprogramm als "KG", "KG Einzel", "KG (15-25min)" oder "KG allgemein" bezeichnet, ist die Bedeutung aber die Selbe. Verordnet wird meist in sechser Einheiten, es können aber, je nach Anlass, auch mehr Einheiten am Stück verordnet werden.

Die Physiotherapie, oder Krankengymnastik, richtet sich in ihrer Ausführung nach Ihren Beschwerden und individuellen Eigenschaften. Sie ist an kein starres Behandlungskonzept gebunden und kann dadurch durch verschiedene Einflüsse der jeweiligen Therapeuten die Funktions- und Bewegungsfähigkeit Ihres Körpers verbessern, schulen, erhalten oder wiederherstellen und zu jeder Zeit auf die akute, individuelle Situation Einfluss nehmen. Die Ausgestaltung und Inhalt der Einheiten wird mit Ihnen zusammen erarbeitet und kann stark variieren und muss nicht zwingend nur ein Problem in den Fokus nehmen, sondern sie richtet sich stets nach Ihren momentan befinden. So können in einer Einheit Muskelaufbau und Koordinationstraining im Vordergrund stehen, in der nächsten wiederum körperliche und geistige Entspannung.

Durch die Vielfalt der von unseren Therapeuten beherrschten Konzepte und Techniken erfahren Sie in einer krankengymnastischen Behandlung bei uns Einflüsse aus der myofazialen Triggerpunkt-Therapie, sowie dem neurologisch basierten PNF-Konzept, dem ebenfalls neurologisch basierten Bobath-Konzept, der klassischen Massage, der Rückenschule, der Lymphdrainage und vielen Weiteren.

Eine Einheit der allgemeinen Krankengymnastik umfasst in unserer Praxis 30 Minuten. In den von Ihrem Arzt verordneten Einheiten werden wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan für Sie erarbeiten, den wir Ihren Bedürfnissen und Ihrer Tagesplanung anpassen. Eine erfolgreiche Therapie wird durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligter erreicht, also der des Arztes, etwaiger anderer Therapeuten, eventuell dem versorgenden Santitätshauses, aber ein großer Anteil liegt bei dem Patienten selber. Hierfür erhalten Sie ein gemeinsam entwickeltes Eigenübungsprogramm, welches unter unserer therapeutischer Anleitung eingeübt wird, um Sie unterstützen, den Therapieerfolg langfristig zu halten und Ihnen eine Strategie eröffnen Ihre Beschwerden selbst positiv zu beeinflussen und dauerhaft zu lindern.

Wie bereits erwähnt, werden meist Heilmittel mit 6 Einheiten verordnet, oft nur bis zu drei Mal. Bedenkt man, dass viele Beschwerden oft schon lange vorhanden sind, bis der Leidensdruck groß genug ist und man sich an seinen Arzt des Vertrauens wendet, sind 18 mal 30 Minuten, also neun Stunden nicht viel Zeit. Dies unterstreicht den hohen Stellenwert der Mitarbeit der Patienten. Wir Therapeuten können Ihnen nur den Weg zeigen und sie unterstützen, der Rest liegt an Ihnen.