Massage

Der Beruf des Physiotherapeuten besteht nicht nur aus der Krankengymnastik und manueller Lymphdrainage, sondern umfasst auch Massagetherapien wie die klassische Massage.

Bei der klassischen Massage gehen wir anders als bei der reinen Entspannungsmassage tiefer in die Muskulatur was dazu führ, dass diese besser durchblutet wird und so Verspannungen und Verhärtungen gelöst werden können.

Massagen helfen bei der Entspannung

Anders als bei der Entspannungsmassage haben wir hier eine deutlich tiefere Wirkung. Das heißt das es entspannender und wirksamer ist als die eben genannte Variante. Leider kann es je nach Verspannung ab und zu mal leicht schmerzen. Dies ist aber nur kurz der Fall und stört die Entspannung in keiner Weise. Im Gegenteil nach der Lösung der Blockade wird der Körper noch entspannter.


Damit die Haut während der Massage nicht zu stark gereizt und optimal gepflegt wird, verwenden wir nur hochwertige Massageöle und Abreibungen. Für Patienten mit empfindlicher Haut haben wir auch sensitives Öl ohne Duftstoffe damit ihrer Entspannung nicht im Wege steht.

Handgriffe bei der Massage


Bei der klassischen Massage werden Verspannungen und Verhärtungen in der Muskulatur, so wie Verklebungen im Bindegewebe der Muskelfaszie mit speziellen Handriffen gelöst. Kurz gesagt der richtige Handgriff führt zum gewünschten Erfolg. Weiter wichtig ist aber auch "Die Mischung machts"

Um es besser zu erklären möchten wir Ihnen die Handgriffe etwas genauer vorstellen. Da die Namen aus dem französischen kommen haben wir diese einmal Sinngemäß übersetzt.

Effleurage auf Deutsch die Streichung, dieser sehr angenehme und entspannende Handgriff wird am Beginn der Massage zu verteilen des Öls und am Ende der Massage zum Verteilen der Abreibung welche aus einer alkoholhaltigen Lösung besteht, die noch einmal die Durchblutung der Haut fördert benutzt. Petrissage auf Deutsch die Walkung / Knetung, bei diesem Handgriff wird die Makulatur mit den einzelnen Fingern oder der Ganzen Hand des Therapeuten gefasst und geknetet bzw. gewalkt, dies ist sehr effektiv bei Verspannungen und Verhärtungen.

Friktion auf Deutsch die Reibungbei diesem Griff führen die Fingerspitzen kleine kreisende Bewegungen auf dem Muskel aus, dies ist sehr Effektiv bei Verspannungen und Verhärtungen.

Tapotement auf Deutsch die Klopfung bei diesem Griff wird mit der Handkannte oder der Flachen Hand zur Förderung der Durchblutung auf die Muskulatur geklopft.

Vibration auf Deutsch die Erschütterung hier werden mit der flachen Hand vom Therapeuten durch Muskelzittern erzeugte Vibrationen auf die Muskulatur des Patienten übertragen, dies dient einer tiefergehenden Lockerung.



Mit diesen Handgriffen ist es uns möglich, dass sie eine auf sie individuell zugeschnittene Massage bekommen die ihnen bei ihren Problemen hilft.

Eine klassische Massage hilft nicht nur bei Muskelverspannungen und Verhärtungen durch Fehl- und Überbelastung, sondern dient auch dem stress Abbau, deshalb sollte sich jeder von zeit zurzeit mal eine Massage gönnen um etwas zu Ruhe zu kommen und zu entspannen, damit man danach wieder den Herausforderungen des Alltags gegenübertreten kann